Patientenkongress

Einladung zum 3. bundesweiten Patiententag

Pathologische Myopie – Krankhafte Kurzsichtigkeit, Hochgradige Kurzsichtigkeit“

 

[container]
[row]
[column md=“6″]

PRO RETINA Deutschland e.V. und die Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Leipzig laden betroffene Patienten, Angehörige und Interessierte herzlich nach Leipzig ein.

Der 3. bundesweite Patiententag ‚Pathologische Myopie‘ wird am 07.11.2015 in den Räumen der Universität Leipzig stattfinden.

Wie entsteht eine (progressive) Myopie?
Welche möglichen Folge- und Begleiterkrankungen gibt es zu beachten?
Wie sehen die aktuellen Forschungsergebnisse sowie Therapiemöglichkeiten aus?
Wo gibt es Beratung, Unterstützung und Hilfestellung, damit ich weiterhin meiner Erwerbstätigkeit nachgehen kann?
Welche Möglichkeiten gibt es zur Selbsthilfe?
Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Patiententages 2015.

[/column]
[column md=“6″]

Alle Daten im Überblick:

Samstag, 7. November 2015
Zentrales Hörsaalgebäude der Universität Leipzig

Einlass ab 8:30 Uhr, Beginn 10:00 Uhr
Ende der Veranstaltung ca. 17 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für Verpflegung (Getränke und Essen) ist gesorgt.

 

[/column]

[/row]
[/container]

Unsere Themen und Referenten:

  • Diagnose und Therapie der krankhaften Kurzsichtigkeit
    Prof. Dr. Antonia Joussen,Direktorin der Klinik für Augenheilkunde, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • [modal text=“Ein neuer therapeutischer Ansatz zur Vorbeugung der pathologischen Myopie“ title=“Forschungsteam Progressive Myopie“ xclass=“btn btn-primary btn-lg“]
    Dr. Mike Francke von der Universität Leipzig stellt neueste Forschungsergebnisse des Leipziger Forscherteams für einen Therapieansatz zur Behandlung der progressiven Myopie vor.
    [/modal]Dr. Mike Francke, Arbeitsgruppenleiter am Translationszentrum für Regenerative Medizin Leipzig
    (kontakt@myopie-online.info)
  • Bewältigungsstrategien bei einer chronischen Augenerkrankung
    Monika Weinmann, Psychotherapeutin, Supervisorin und Polizeiseelsorgerin
  • Gemeinsam neue Perspektiven entwickeln – die Rehabilitation
    Yvonne Polack, Sehförderungszentrum Chemnitz
  • Die Aufgabe der Selbsthilfe
    Karin Papp, Stellvertretende Vorsitzende der PRO RETINA Deutschland
  • Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Sehbehinderte
    Berufsförderungswerk Halle
  • Expertenrunde mit allen Referenten zu Fragen der Betroffenen

 

Die Veranstaltung wird eingebettet sein in eine Ausstellung verschiedener Hilfsmittelhersteller sowie Beratungsstände, z.B. vom Berufsförderungswerk Halle/ Leipzig und des Sehförderungszentrums Chemnitz.

Eine Veranstaltung von

[row]
[column md=“6″]

Pro Retina
Pro Retina

[/column]
[column md=“6″]

Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde
Universitätsklinikum Leipzig

[/column]
[/row]